BuiltWithNOF
Unser Sohn David

Es geschah am 27.10.2007... keine Story, sondern schreckliche Wahrheit, die mich bis heute nicht los lässt, noch immer sitzt die Angst im Nacken..

Der Unfall

Mein Mann und ich hatten beschlossen, unser Lieblingsrestaurant aufzusuchen. Wir haben da schöne Erinnerungen dran. Allerdings ist dieses Lokal 115km von unserem Wohnort entfernt. Wir fuhren also froher Dinge los, waren fröhlich und undbeschwert, und bestellten dort sogleich unser Essen.
In dem Moment, als das Essen kam, klingelte das Handy und zeigte als Anrufer unseren Sohn David. (er war zum übernachten bei seinem Cousin, waren ja Ferien.) Nichts böses ahnend ging mein Mann ran und hörte die Stimme einer fremden Frau, die auch sogleich drauflosplapperte, dass David einen Unfall mit seinem Motorroller hatte. Mein Mann fragte, wie es ihm denn ging und ob er verletzt sei. Die Dame gab keinerlei Auskunft, nur, dass er schon im Rettungswagen sei und sich mit ihr unterhalten hätte. Ich mit meiner flachsigen Art meinte nur: der hat sicher den Roller in ne Ecke geschmissen und genießt nun den Rummel um sich… ich wollte nicht wahrhaben, was ich da hörte. leider war dem nicht so. Wir aßen in Windeseile und fuhren los. Unterwegs fiel uns auf, wir wussten ja garnicht, wo er hingebracht worden war. Ich rief meine Schwägerin an, sie soll doch bitte mal an die Unfallstelle laufen (sie wohnte in der Nähe) und nachschauen, was da los ist. Nach endlosen 10min kam ihr Rückruf, wir sollten nicht erschrecken, und schön langsam ins Klinikum BlaBla fahren, welches aber weitere 50km beinhaltete… und dann die Hiobsbotschaft: David, eine Woche zuvor 17 Jahre alt geworden, war mit seinem Roller frontal in einen PKW gerast, beides Totalschaden. Er hatte einen offenen Oberschenkelbruch im rechten Bein, ein Stück Knochen lag auf der Straße, in seinem Fuß steckte ein Stück von der Stoßstange des Autos, im linken Bein das Knie komplett kaputt, sämtliche Bänder gerissen und Knochen abgesplittert… Er schwebte in Lebensgefahr, verlor zuviel Blut.

Kann mir einer sagen, wie man da noch ruhig, vorsichtig und langsam fahren soll??? Die Strecke zog sich wie Gummi und schien endlos.

Als wir im Klinikum ankamen, empfing uns eine Ärztin, sie meinte, er sei noch im OP und sie wüsste nicht, ob er durchkommt. Im Moment bekäme er sehr viel Fremdblut.

Irgendwie haben wir es geschafft, nicht verrückt zu werden in dieser Nacht, die Angst, die einem im Nacken sitzt ist unbeschreiblich und ich wünsche sie niemandem.

Inzwischen fuhren wir aufs Polizeirevier, dort zeigte man uns direkt die Fotos von der Unfallstelle. Und seither denk ich, es muss Schutzengel geben, denn das Auto fuhr, laut Polizist, ungebremst weiter, den Roller unter sich begraben, mitgeschleift noch weitere 40m. Es blieb nicht mehr viel übrig, nur das Rohrgestänge, denn das war ja aus Metall. David flog, Gott sei Dank, auf das Auto, nachdem ihn die Wucht des Aufpralls aus der Verklemmung riss und dann auf die Straße. Sonst wäre er heute tot!

Danach kamen weitere OP’s, Hauttransplantation, Blutkonserven, nach 4 Wochen Klinik die Entlassung, danach 10 Tage zuhause bis ihn der Chirurg geröngt hat und uns mitteilte, dass der Nagel von Hüfte bis Knie wieder gebrochen sei *aaaargh* wieder ins Krankenhaus, neue OP, neuer Nagel, diesmal gleichzeitig Knochentransplantation von der Hüfte in den Schenkel.

Und das alles nur, weil er Cola für seinen Cousin und deren Mutter kaufen wollte, zu gutmütig war, um nein zu sagen, wo sie es doch um vieles leichter gehabt hätte, denn sie hat ein Auto...wenn da nur nicht diese Bequemlichkeit wäre... Sie haben seither auch nicht mehr nach David gefragt...


Er hat das alles gut weggesteckt, hat sich jedoch noch nicht wirklich davon erholt. Er bekam Anschlussheilbehandlungen etc..
Und im Anschluss an diesen Bericht noch zwei Fotos, wie sein Bein inzwischen aussieht, jaaa, es ist ziemlich iiigitttt, aber auch gleichzeitig schön, denn er lebt!!!!

Und bei diesem ganzen Unglück musste ich an jemanden denken, jemand, der uns ein paar Wochen zuvor einen schönen Unfall wünschte..

Wie soll man herzlosen Menschen erklären, was Liebe ist? Wie soll man verantwortungslosen Menschen das Wort *Verantwortung* erklären ? Wie soll man das Wort Menschlichkeit Menschen erklären, die keinen Respekt vor Lebewesen und ihren Gefühlen haben ?

Ich hoffe, das diese schlimme Zeit bald vorüber ist und unser Sohn wieder vollständig gesund wird und irgendwann seinen Sport, das Baseball, wieder ausüben kann..

Seitdem sind fast 2 Jahre vergangen und es war ein hartes Stück Arbeit, damit alles wieder so einigermaßen in die Bahnen kommt. Er hatte noch einige OP's, einige Tief's, weil es nicht so lief, wie wir dachten. Ich besorgte ihm regelmäßig die Hausaufgaben von der Schule, lernte mit ihm, so gut es ging,  und er schaffte den Realschulabschluss mit recht guten Noten.


 

Am 1.9.2009 fing er schließlich seine Lehre an. Als Elektroniker für Energie-und Gebäudetechnik.
Er bringt sehr gute Noten nach Hause, was mich natürlich sehr Stolz macht.

Wir alle sind glücklich, dass soweit wieder alles ok ist. Er ist wieder mein frecher Bengel. Und er ist seeeehr erwachsen geworden :)

Im Moment allerdings hab ich wiedereinmal Angst, denn er machte gerade den Autoführerschein...und hat bestanden.
Ich glaube, ich muss niemandem diese Angst erklären, oder?


 


Ich wünsche Euch allen, dass Euch sowas mit Euren Kindern erspart bleibt.

David03
David01

Wie schon oben geschrieben, es war ein offener Bruch, und dadurch, dass noch ein Stück Knochen auf der Straße lag, war der Heilungsprozess sehr schwierig. Es gab immer wieder Infektionen, dann musste das Bein mit einem Fixateur stabilisiert werden und über Monate Drainagen, damit es sich nicht wieder alles entzünden konnte. Die erste Infektion hing schon im Knochenmark. Es war einfach nur besch.....eiden.
Ich saß oft an seinem Bett und er weinte, weil er furchtbare Schmerzen gehabt haben muss.
Ich bin gottfroh, dass unser Sohn das überlebt hat, ich kann ihn mir nicht wegdenken. Zumal er so ein lebenslustiger, fröhlicher Bengel ist....

[Home] [Kater Muffin :)] [Grace] [Pako & Pele v. Queens Garden] [Regenbogen] [Der Unfall] [Lustiges] [LiebLinks] [Meine Eltern]